Mai-Cup beim TV Jahn Delmenhorst am 01.05.2019

Am Mittwoch, den 01. Mai, stand für uns ein weiteres Turnier dieser Saison auf dem Programm, bei dem wir aber nie so richtig rein fanden und nicht überzeugen konnten.
Trotzdem sprang am Ende eine gute Platzierung bei heraus.

Direkt im 1. Spiel trafen wir auf unsere Nachbarn aus Ganderkesee, denen wir spielerisch zwar deutlich überlegen waren, doch unsere Chancen nicht nutzen konnten und das Spiel lange offen hielten. In der 6. Minute konnte Davi dann endlich das wichtige 1:0 erzielen, bevor Milo zwei Minuten später auf 2:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Ben in der 9. Minute zum 3:0. Somit war es zwar ein erfolgreicher Auftakt, mit dem aber keiner so richtig zufrieden war, weil wir spielerisch von uns mehr erwarten.

Im 2. Spiel trafen wir dann auf TSV Godshorn, die wir bisher nicht kannten, die aber im 1. Spiel keinen schlechten Fußball spielten. Von daher wussten wir, worauf wir uns einstellen müssen und gingen konzentriert in das Spiel. Wir waren von Anfang an gut drin in der Partie und erzielten durch Noah das einzige Tor der Spiels zum 1:0. Somit gewannen wir das Spiel, obwohl wir normalerweise mindestens ein Gegentor hätten bekommen müssen, doch unser Gegner konnte seine Chancen nicht verwerten.

Im 3. Spiel ging es dann gegen den TuS Eversten, der vor allem spielerisch auf unserem Niveau war und dadurch das Spiel Spannung versprach. Lange ging es hin und her und es kam zu Chancen auf beiden Seiten, wobei wir insgesamt die etwas besseren Chancen hatten. In der 7. Minute konnte Davi und in Führung bringen und zu dem Zeitpunkt das Halbfinale sichern. Die letzten drei Minuten waren dann sehr spannend, denn Eversten rannte immer wieder an und immer wieder konnten wir den Ball erobern und kontern. Letztendlich blieb es beim 1:0, wodurch wir sicher im Halbfinale waren.

Doch im letzten Spiel ging es dann gegen Eiche Horn um den Gruppensieg. Wir waren zwar spielerisch überlegen, doch körperlich konnten wir nicht ansatzweise mithalten. Das Spiel ging trotzdem recht ausgeglichen los und es bot Chancen auf beiden Seiten, doch irgendwann machte sich die körperliche Überlegenheit des Gegners bemerkbar, denn als sie spielerisch nicht mehr weiter kamen, erzielten sie zwei Tore durch Freistöße aus der eigenen Hälfte, die wir so nicht verhindern können, da der Ball genau unter der Latte einschlägt. Und auf das sowieso schon unglückliche 2:0, bei dem jeder alles alleine lösen wollte und keiner einen Pass an den Mitspieler brachte, bekommen wir noch das mehr als unglückliche 3:0, weil wir uns den Ball selber an den eigenen Pfosten schießen und der Stürmer danach nur noch einschieben muss.

Somit war es nur Platz 2, doch im Halbfinale ging es dann gegen den TuS Heidkrug. Es war wieder mal ein spannendes Spiel, bei dem beide Mannschaften Chancen hatten und zunächst das Tor nicht trafen. Doch in einer Phase, in der wieder zu immer besseren Chancen kamen, erzielte Milo in der 5. Minute das wichtige 1:0. Danach versuchte Heidkrug nochmal alles und kam zu Chancen, doch ansonsten standen wir in der Verteidigung sehr gut und konnten immer wieder Konter setzen. In der 10. Minute war Heidkrug schon komplett aufgerückt und nach einer Balleroberung konnte Kilian die ganze Außenbahn entlanglaufen und letztendlich das 2:0 erzielen.

Im Finale trafen wir mal wieder auf unsere Freunde vom GVO Oldenburg, auf die wir immer wieder bei Turnieren treffen und die Spiele immer wieder spannend sind. Auch in diesem Spiel war es von Beginn an ausgeglichen, obwohl wir mehrere sehr gute Chancen hatten und uns vorwerfen müssen, dass wir in den ersten fünf Minuten nicht das 1:0 erzielen. Nach der ersten guten Phase war es dann ein Spiel im Mittelfeld ohne die ganz großen Chancen, bis wir in der 7. Minute noch einmal eine richtig gute Chance haben und auch die wieder liegen lassen. Zu dem Zeitpunkt hätten wir das 1:0 verdient gehabt, so ließen wir GVO aber weiter die Chance auf den Turniersieg. Und dann kam es, wie es kommen musste, denn wenn du vorne die Tore nicht machst, kassierst du sie hinten, obwohl das nicht mal eine richtige Torchance war. Denn Bjarne spielte den Ball bloß kurz zum Außenverteidiger, der dann aber viel zu lange für das Abspiel braucht und dann den Ball ins eigene Tor schießt. Somit der sehr unglückliche und unnötige Rückstand, doch mit dann nur noch einer Absicherung und ansonsten voller Offensive wollten wir den Ausgleich erzielen. Doch es hat einfach nicht geklappt, wodurch GVO das Turnier am Ende gewann und wir den 2. Platz belegten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.