Hallenturnier am 29.12.2018 in Brake

Am Samstag, den 29.12.2018 stand das letzte Turnier in 2018 auf dem Programm, bei dem wir nochmal alles zeigen wollten, was wir können und das Jahr 2018 mit einem Sieg krönen wollten.

Im 1. Spiel kam es dann direkt zum Spitzenspiel gegen die F1 von Brake, in dem wir früh durch den heute stark aufspielenden Ilyas in Führung gehen konnten. Doch eine Minute später kam der Gastgeber durch ein Eigentor von uns zurück ins Spiel. Danach drehten wir nochmal auf und konnten durch die Tore von Noah und Davi auf 3:1 stellen. Doch kurz vor Schluss sorgte ein weiteres Eigentor für den Anschlusstreffer, der aber an unserem Sieg nichts mehr änderte.

Im 2. Spiel trafen wir dann auf Rodenkirchen, wo wir mit der Favoritenrolle ins Spiel gingen und der auch gerecht wurden. Denn Milo konnte das wichtige 1. Tor machen und Lennox erhöhte auf 2:0. Dann hatte Ilyas seinen großen Auftritt und sorgte in 4 Minuten dafür, dass wir mit 5:0 das Spiel gewinnen konnten.

Im letzten Gruppenspiel wollten wir uns dann die Gruppensieg sichern und damit ins Halbfinale einziehen. Durch ein weiteres Eigentor gerieten wir zum ersten und einzigen Mal im Turnier in Rückstand, doch dann konnten wir das Spiel dominieren und kamen auch immer mehr zu guten Torchancen. Ilyas konnte den Ausgleich erzielen, bevor uns Corvin sehenswert mit 2:1 in Führung bringen konnte. Für das 3:1 war wieder Ilyas zuständig. In den letzten beiden Minuten konnte Lennox dann noch auf 4:1 und kurz darauf auf 5:1 erhöhen.

Somit waren wir souverän für das Halbfinale qualifiziert und kassierten kein Gegentor von einem Gegner, denn alle 3 Gegentore waren Eigentore. Nun wollten wir uns für die Leistung belohnen und in den letzten beiden Spielen des Jahres nochmal alles geben.

Im Halbfinale ging es dann gegen Ohmstede, wo wir erneut nach 4 Minuten durch einen abgefälschten Freistoß von Lennox in Führung gehen konnten. Corvin und Noah konnten in einem ordentlichen, aber nicht überragenden Spiel auf 2:0 und 3:0 erhöhen und sorgten somit für den Finaleinzug. Torwart Mika hatte zwar nicht viel zu tun, doch mit zwei Paraden war er zur Stelle, wenn wir ihn gebraucht haben.

Im Finale ging es dann gegen Melchiorshausen, die im Halbfinale bereits ins Elfmeterschießen mussten und die mit nur einem Auswechselspieler bereits mit den Kräften am Ende waren. Das wollten wir ausnutzen und früh Druck machen und früh in Führung gehen, um dann die Führung locker runterzuspielen. Genau das gelang uns auch, denn Milo traf nach 2 Minuten zum 1:0 und Ilyas in der 4. Minute zum 2:0. Als wir dann etwas Tempo aus der Partie nahmen, wusste Melchiorshausen das auszunutzen und konnte auf 2:1 verkürzen. Doch Noah konnte 3 Minuten nach dem 2:1 auf 3:1 erhöhen. Doch erneut kam der Gegner zurück und kam erneut zum Anschlusstreffer durch ein weiteres Eigentor von uns. Mit dem Schlusspfiff konnte Noah noch auf 4:2 erhöhen und somit war der Turniersieg perfekt. Insbesondere in diesem spannenden Finale hat unser Aushilfstorwart Mika sich mehrmals auszeichnen können und gezeigt, was für ein starker Rückhalt er für uns ist. Mehrfach verhinderte er das Unentschieden und hatte somit großen Anteil an dem Sieg.

Ein insgesamt gutes Turnier von uns bescherte und im letzten Turnier des Jahres nochmal den Sieg, der auch in Ordnung ging, da wir in der Defensive wenig zuließen und mit einem guten Spielaufbau dann in der Offensive zu guten Chancen gekommen sind. An der Leistung wollen wir anknüpfen und aus den Fehlern, die wir gemacht haben, weiter lernen. Auch einige Experimente, die wir während den Spielern ausprobiert haben, werden uns weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.