Hallenturnier am 24.02.2019 beim TSV Sankt Jürgen

Am Sonntag, den 24.02.2019 stand bei bestem Wetter ein weiteres Hallenturnier auf dem Programm. Wir wollten an unsere guten Leistungen anknüpfen und weiterhin fußballerisch überzeugen.

Im 1. Spiel ging es direkt gegen den Gastgeber und mal wieder war das Problem die schlechte Chancenverwertung. Wir hätten deutlich mehr aus unseren Chancen machen müssen, um viel früher das Spiel zu entscheiden und um Kräfte zu schonen. Zwar konnte Milo nach 2 Minuten auf 1:0 stellen, doch danach vergaben wir zahlreiche Großchancen im Minutentakt. Milo sorgte 2 Minuten vor Schluss für das 2:0 und Davi erhöhte auf 3:0. Letztendlich setzte Ben mit dem 4:0 den Schlusspunkt eines dominanten Auftaktspieles, bei dem unser gut aufgelegter Torwart Bjarne noch nicht viel zu tun hatte.

Im 2. Spiel trafen wir dann auf Altwarmbüchen. In dieser Partie konnten wir direkt mit 1:0 durch einen Treffer von Milo in Führung gehen. Leider gaben wir die Führung direkt wieder her, doch relativ schnell konnten Corvin und Noah auf 3:1 stellen, bevor Ben in der 7. Minute auf 4:1 erhöhte. Somit war der Halbfinaleinzug sicher und es ging im letzten Spiel um den Gruppensieg.

Das letzte Spiel bestritten wir dann gegen die JSG Bierden/Uphusen, in das wir nur ganz schlecht reinfanden. Wir waren viel zu schläfrig und kassierten in der 1. Minute den Gegentreffer, konnten uns dann aber zusammenreißen und durch einen Treffer von Noah ausgleichen. Es blieb beim 1:1 und bedeutete den Gruppensieg.

Im Halbfinale trafen wir auf Oberneuland und wussten, dass dieses Spiel uns nicht nur spielerisch sondern auch körperlich Einiges abverlangen wird. Nach einem offenen Beginn konnten wir nochmal einen Gang hochschalten und gingen durch die Treffer von Milo und Davi mit 2:0 in Führung. 2 Minuten vor dem Ende kam der Gegner nochmal ran, weil wir ohne Not zu weit aufgerückt waren und dann ausgekontert wurden. Doch wir gingen danach auf die Entscheidung und Davi sorgte mit einem Doppelschlag für das 3:1 und 4:1.

Im Finale trafen wir erneut auf die JSG Bierden/Uphusen. Es war ein vom Gegner sehr hart geführtes Spiel, in dem wir uns erst zurechtfinden mussten, aber immer besser in Spiel fanden, auch wenn uns die harte Zweikampfführung der Gegner und die lange Leine der Schiedsrichterin zu schaffen machte. Immer wieder mussten wir Rückschläge, wie die Verletzung von Milo, zurückstecken, doch zu jeder Zeit war es ein offenes Spiel mit wenig Torchancen und vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Unsere beste Phase war von Minute 6-8 in der wir nahezu alles richtig gemacht haben und das einzige Problem war, dass wir kein Tor erzielt haben. Kurz vor Schluss hatte die JSG noch einen letzten Angriff, der zum Gegentor führte und somit die Final-Niederlage bedeutete.

Trotz einer sehr unglücklichen Final-Niederlage können wir zufrieden mit dem Auftritt sein, denn spielerisch waren wir die beste Mannschaft. Weiterhin ist unsere Chancenverwertung ausbaufähig, doch es ist schon eine klare Verbesserung zu erkennen und so langsam finden wir zu unserem Top-Niveau und sind bereit für die Hallenkreismeisterschaft und haben bis dahin noch 1 Turnier und 1 Testspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.