Feldturnier am 21.10.2017 in Heiligenrode

Am 21.10.2017 stand das 1. Turnier der Saison an, und in der Kombination war es auch eine Premiere.
Das Wetter spielte leider nicht mit, aber trotzdem sorgten wir ordentlich für Furore!


Direkt im 1. Spiel gegen den TSV Farge Rekum legten wir los wie die Feuerwehr. Zwei Großchancen brachten nichts ein, aber wir waren weiterhin im Spiel. Jedoch musste der auch heute gut aufgelegte Bjarne vor dem gegnerischen Torwart den Ball aus dem Netz holen, denn der ebenfalls gut gestartete TSV konnte ihren 1. Turniertreffer erzielen. Jedoch ließ unsere Antwort nicht lange auf sich warten, denn Top-Torschütze Noah konnte seinen 1. Turniertreffer verbuchen.

Leider kam dann schon unsere größte Schwäche an diesem Tag zum Vorschein, denn beim 1:2 und 1:3 fielen die Tore viel zu einfach, als der Gegner durch den Zwischenraum zwischen Verteidigung und Angriff spazieren konnte. Jedoch konnten die Jungs, den Auftrag das 1. Spiel nicht zu verlieren umsetzen, denn Lennox sorgte für den Anschlusstreffer und Noah schoss mit dem 3:3 das letzte Tor des Spiels und schnürte den Doppelpack.

Im 2. Spiel gegen VfL Oldenburg hatten wir das Glück, dass in die F-Jugend in Oldenburg seit 3 Wochen in der Halle spielt und somit nur mit Hallenschuhe zum Turnier kamen und somit auf dem auch noch nassen Rasen nur am Rutschen waren.
Das wussten wir in Person von Noah auszunutzen, denn das 1:0 machte er durch einen trockenen Abschluss ins linke, untere Eck und auch für das 2. Tor war Noah zuständig, der seine Aufgabe, eines seiner berühmten „Zick-Zack-Tore“ gegen den geschwächten Gegner aus Oldenburg zu erzielen, wie gewohnt zuverlässig gemeistert hat und damit auch den Schlusspunkt setzte.

Im 3. Spiel ging es dann gegen den Gastgeber aus Heiligenrode, wo wir tatsächlich ganz gut gestartet sind, aber dann chancenlos waren, da der Gegner uns vor allem spielerisch voraus war. Letztendlich verloren wir das Spiel 4:0, aber haben auch aus diesem Spiel unsere Lehren gezogen und das im Verlauf des Turniers noch umsetzen können.

Das 4. Spiel haben wir dannkampflos mit 1:0 gewonnen, da der TSV Achim nicht angetreten ist und alle Spiele mit 1:0 gewertet wurden.

Das 5. Spiel sollte dann wegen dem Modus des Turniers ein absolutes Endspiel werden.
Wir hatten nach 4 Spielen 7 Punkte, Oldenburg nach 5 Spielen 9 Punkte und unser Gegner hatte einen Punkt weniger als wir auf dem Konto. Heiligenrode war ungeschlagen als Gruppensieger durch und die eben genannten 3 Teams kämpften um den 2. Platz, der das Halbfinale und damit Platz 1-4 bedeuten würde.
Platz 3 und 4 in der Gruppe bedeuten nach den Finalspielen Platz 5-8.
Ein Sieg bedeutet das Erreichen des Halbfinals, ein Unentschieden wäre aufgrund dessen, dass VfL Oldenburg mit Stollenschuhen nochmal aufdrehen konnte auch nicht genug und mit einer Niederlage wäre es sogar am Ende nur noch der 4. Platz in der Gruppe.
Somit war noch 1 Gruppenspiel über und von Platz 1 bis 8 am Turnierende war noch alles möglich.

Wir gingen mit der Einstellung ins Spiel, auf unserem 1. Turnier in der Kombination und als Dorfverein gegen Vereine wie Werder Bremen, TV Stuhr, VfL Oldenburg & Co. nichts zu verlieren haben.
Direkt beim Anstoß setzten wir mit allen 3 Stürmern die Stuhrer Abwehr unter Druck und ließen in den ersten Minuten nur einen Schuss auf Bjarne´s Tor zu.
Lennox bescherte uns dann die Führung, auf der wir uns nicht ausruhen wollten und konnten, denn nur ein Gegentreffer könnte den Traum vom Halbfinale wieder zerstören.
Deshalb spielten wir weiter nach vorne, aber ohne das große Risiko. Als der an dem Tag super aufspielende Kilian mit dem Ball vom eigenen Strafraum durch die Mitte laufen konnte, entschloss er sich zu schießen und erzielte per Bogenlampe das 2:0.
Das dieses Spiel ohne Gegentor endet, haben wir neben Bjarne auch Tammo zu verdanken, der auf der Linie klären konnte und das ganze Turnier über auf allen möglichen Positionen gespielt hat und egal wo er eingesetzt wurde immer super gespielt hat.

Das Ergebnis bedeutete das Halbfinale!

Doch von da an wurden uns ganz klar die Grenzen aufgezeigt, denn das Halbfinalspiel gegen den Favoriten aus Hasbergen, der das Finale im Siebenmeterschießen verlor, endete mit 0:7!
Man merkte uns an, dass die Beine schwer wurden und die Kraft ausging, aber im Spiel um Platz 3 gegen den älteren Jahrgang des Gastgebers wollten wir noch einmal irgendwie die letzten Kräfte sammeln.
Das klappte zwar relativ gut, allerdings machte sich der Altersunterschied bemerkbar und auch das Spiel ging mit 0:2 verloren!

Fazit: Der Start ins Turnier war gut und auch wenn wir in der Pflicht waren, haben wir geliefert. Auch wenn es bitter ist, das Turnier mit 2 Niederlagen zu beenden, ist der 4. Platz für alle ein klasse Ergebnis, denn Platz 1-3 war tatsächlich nochmal ein Klassenunterschied. Mehr wäre bei diesem Turnier wohl nicht drin gewesen, wobei man eingestehen muss, dass unsere größte Schwäche in der Rückwärtsbewegung liegt, woran zu arbeiten gilt, aber auch dem für die F-Jugend riesigen Feld geschuldet sein kann.
Jeder kann letztendlich stolz auf seine Leistung sein, denn Platz 4 hätte bestimmt so ziemlich jeder vor dem Turnier unterschrieben!
Wir werden an den Schwächen weiterhin arbeiten und insbesondere mit Blick auf die nächste Feldsaison uns nochmal deutlich verbessern und auch in den nächsten Hallenturnieren weiter Gas geben!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.