Weert Ihnen Cup des SV BW Emden-Borssum am 02.06.2019

Am Sonntag, den 02.06., stand bei extremen Bedingungen nochmal ein Turnier in Emden mit extrem starken Gegnern auch dem Programm. Da wir nur wenige Gegner kannten und nicht wirklich wussten, was uns erwartet, haben wir zu Beginn nicht unbedingt damit gerechnet, dass wir am Ende die Beste von dem 30 teilnehmenden Mannschaften sein werden. Denn letztendlich verloren wir kein einziges unserer 10 Spiele bei über 30 Grad und purer Sonne, weshalb wir dann auch am Ende verdient den Pokal in die Höhe reißen konnten.

Doch im 1. Spiel ging es ergebnistechnisch gar nicht unbedingt gut los. Wir trafen direkt auf den späteren Gruppenzweiten, der uns vor einige Probleme stellte. Grundsätzlich war unsere Leistung total in Ordnung und Bjarne hatte wie fast im ganzen Turnier recht wenig zu tun, doch wir haben es nicht geschafft, unsere Angriffe vernünftig zu Ende zu spielen, weshalb das Spiel ohne einen Treffer endete.

Im 2. Gruppenspiel wollten wir dann grundsätzlich an die Leistung anknüpfen und nur noch zielstrebiger zum Tor spielen, um dann unseren 1. Turniertreffer erzielen zu können. Gegen den FT 03 Emden taten wir uns lange schwer, weil wir auch hier zunächst nicht das so wichtige 1:0 erzielen konnten. Doch in der 7. Minute erzielte Ben dann den Treffer des Spiels, der uns den ersten Sieg einbrachte.

Wir gingen in die nächsten drei Gruppenspiele mit der Motivation, Gruppensieger zu sein, wenn wir alle Spiele gewinnen würden und brauchten somit im 3. Spiel gegen den TuS Esens einen weiteren Sieg. Doch auch das Spiel war wieder ein enges Spiel in einer insgesamt sehr ausgeglichenen Gruppe.

Wieder taten wir uns lange schwer, obwohl wir in der Defensive nur wenig Probleme hatten. Doch nach 6 Minuten konnte Davi seinen ersten Turniertreffer zum 1:0-Endstand erzielen, der uns weiterhin auf dem 1. Platz in der Gruppe hielt.

Im vorletzten Gruppenspiel trafen wir dann auf die JSG Emden West, der wir von Beginn an überlegen waren und schnell in Führung gingen. Nach nur einer Minute erzielte Kapitän Milo das 1:0, bevor Ben kurz darauf auf 2:0 stellte. Danach wurde viel durchgewechselt, um Kräfte für die wichtigen Spiele zu sparen, weshalb es beim 2:0 blieb.

Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf den TSV Weyhe-Lahausen, dem wir spielerisch und körperlich deutlich überlegen waren, weshalb auch das Spiel am Ende trotz vielen Wechseln ein lockerer und hoher Sieg wurde. Ben traf früh zum 1:0, bevor Milo erhöhen konnte. Zwei Minuten später erzielte Lennox das 3:0 und Milo das 4:0. Den Schlusspunkt setzte Tammo mit seinem Schuss in den Winkel.

Somit qualifizierten wir uns für die Champions League, was für uns vier weitere Gruppenspiele gegen ausschließlich starke Mannschaften bedeutete, die in ihrer Gruppe ebenfalls Erster oder Zweiter geworden sind.
Dort trafen wir auch den Gastgeber vom BW Borssum, der uns jedoch nicht viel entgegensetzen konnte. Auch das Spiel gewannen wir am Ende wieder deutlich, obwohl auch in diesem Spiel wieder viel gewechselt wurde und auch die Defensiv-Jungs mal in die Angriffsreihe durften. In der ersten Minute sorgte Davi nämlich für das 1:0 und direkt danach auch für das 2:0. Das dritte Tor erzielte Milo und den Schlusspunkt zum 4:0 setzte dann Tim mit einem platzierten Schuss aus der zweiten Reihe. Wir waren also optimal in die Champions League gestartet und konnte einige Kräfte sparen.

Das 2. Spiel der neuen Gruppe war dann mit Abstand das schwerste Spiel, obwohl wir uns das selber zuzuschreiben haben, dass wir es und überhaupt so schwer gemacht haben. Denn direkt in der 1. Spielminute sorgte ein unnötiger Ballverlust in der Defensive für das 1. Gegentor im 7. Spiel. Doch eigentlich reagierten wir sehr gut auf das Gegentor und erspielten uns mehrere Chancen. Doch da wurde dann deutlich, dass wir heute einfach Schwierigkeiten mit der Chancenverwertung haben, weshalb es zunächst beim 1:0 blieb. In der 5. Minute haben wir dann erneut unnötig den Ball verloren und mit dem 2. Angriff erzielte der FC Ohmstede dann auch noch das 2:0. Doch wir haben weiterhin nicht aufgegeben und sogar einen Verteidiger geopfert, um direkt ganz vorne den Gegner unter Druck setzen zu können.

In der 7. Minute erzielten wir dann den wichtigen Anschlusstreffer zum 2:1, der uns allerdings nichts bringen würde, weil Ohmstede in Sachen Gruppensieg dann immer noch alles in der eigenen Hand haben würde. Deshalb versuchten wir weiter alles, spielten mittlerweile nur noch mit unserem Abwehrchef Kilian als Absicherung an der Mittellinie und der Rest versuchte, irgendwie dieses eine Tor zum Ausgleich zu erzielen. Und dann gab es tatsächlich wenige Sekunden vor Abpfiff noch einen letzten Einwurf. Der Schiedsrichter hatte die Pfeife schon im Mund und wollte jeden Moment abpfeifen, doch der Einwurf segelte durch den Strafraum und landete am Ende bei Ben, der den Ball dann ins Tor hämmern konnte. Somit gelang uns eine packende Aufholjagd, die uns alle Möglichkeiten offenhielt. Wir mussten bloß die letzten beiden Gruppenspiele möglichst hoch gewinnen, um als Gruppensieger ins große Finale einzuziehen.

Im 3. Spiel ging es dann gegen Amisia Wolthusen und wir wussten, dass ab jetzt nur ein Sieg zählt, denn mehr als ein Patzer würde das Aus bedeuten. Wir legten also von Beginn an offensiv los und machten sofort Druck. Ben erzielte nach drei Spielminuten das 1:0 und Lennox erzielte zwei Minuten vor dem Ende das 2:0. Ohmstede konnte sein Spiel auch gewinnen und somit war alles angerichtet für den Showdown im letzten Spiel.

Im insgesamt 9. Spiel bei über 30 Grad gegen den FSV Jever wussten wir, dass Ohmstede unser Ergebnis um drei Tore überbieten muss. Bei einem hohen Sieg wären wir also schon fast durch, obwohl unser Verfolger erst nach uns spielte. In diesem Spiel mussten wir wieder etwas länger auf den ersten Treffer warten, da wir erneut die ersten Chancen nicht nutzen konnten. Doch in der 4. Minute erzielte Milo das wichtige 1:0. Doch da wir Ohmstede durchaus vier Tore zutrauten, spielten wir weiter mutig nach vorne mit dem Risiko, ein Tor kassieren zu können. Doch Milo konnte nach 6 Minuten auf 2:0 erhöhen, wodurch es sehr gut aussah mit dem Finaleinzug. Eine Minute vor dem Ende konnte Lennox dann den Schlusspunkt zum 3:0 setzen, der für uns den Gruppensieg und den damit verbundenen Finaleinzug bedeutete, da Ohmstede nur mit 2:0 gewinnen konnte.

Das 10. Spiel des Tages war dann also das große Finale, welches mit dem Einlaufen beider Teams begann. Danach wurden beide Mannschaften vorgestellt und dann ging es auch schon los mit dem großen Finale, bei dem alle anderen 28 Mannschaften inklusive Eltern zuschauten. Alle waren gespannt auf das, was in den nächsten zehn Minute passieren wird.

Und wir kamen deutlich besser in das Finale rein. Wir hatten Anstoß und spielten zurück zu Kilian, der den Ball nach vorne spielte. Milo konnte den Ball festmachen und direkt auch Lennox durchstecken, der auf einmal nach wenigen Sekunden alleine vor dem Torwart stand und dann das wichtige 1:0 erzielen konnte.

Danach war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, indem sich auch Bjarne endlich so richtig auszeichnen konnte. Mit seiner besten Parade des Tages verhinderte er gerade so den Ausgleich, als er einen Schuss aus der zweiten Reihe gerade noch von der Linie kratzen konnte. Und dann war der Turniersieg eigentlich auch schon perfekt, denn viel mehr gefährliche Schüsse kamen nicht auf unser Tor und auch wir konnten unsere Chancen erneut nicht gut genug ausspielen. Wir gewannen also tatsächlich den Weert Ihnen Cup 2019 in Emden vor 29 anderen Mannschaften.

Und hier eine umfassende Bildergalerie zu dem fantastischen Tag. Viel Spaß beim Stöbern:

« 1 von 7 »

Wintercup am 05.01.2019 in Stenum

Am Samstag, den 05.01.2019 stand mit unserem eigenen Wintercup der Beginn von unserem Fußballwochenende auf dem Programm. Zwar war das Turnier nicht so erfolgreich, wie wir es uns gewünscht hätten, aber trotzdem konnten wir auch hier wieder unsere Lehren draus ziehen.

Im 1. Spiel ging es gegen eine starke Mannschaft aus Arbergen-Mahndorf, die unsere Fehler und unseren Tiefschlaf im ersten Spiel gut ausnutzte und das Spiel am Ende verdient mit 3:0 gewann.

Im 2. Spiel wollten wir es dann allen zeigen, dass wir es besser können und legten gut los. Noah sorgte für das 1:0 und kurz darauf für das 2:0. Nur eine Minute später erhöhte Davi auf 3:0, doch dann stellten wir das Fußballspielen komplett ein und spielten am Ende tatsächlich nur 3:3.

Im 3. Spiel gegen Werder Bremen war dann der Knoten geplatzt und wir konnten durch Milo in Führung gehen. Milo und Ilyas erhöhten noch weiter auf 3:0. Nach einer kleinen Chance spielten wir weiter nach vorne und belohnten uns durch Milo und Ilyas mit dem 4:0 und dem 5:0-Endstand.

Mit einem hohen Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Heiligenrode bestand noch die Möglichkeit, dass wir das Halbfinale erreichen, doch dafür mussten wir erstmal einen hohen Sieg einfahren. In diesem Spiel warfen wir alles was wir hatten nach vorne und gingen schnell durch Davi und Milo mit 3:0 in Führung. Ein kleiner Dämpfer zum 3:1 nahm uns kurz den Wind aus den Segeln, doch Davi konnte das 4:1 erzielen. Daraufhin fiel das 4:2 und als wir dann einen Verteidiger aufgelöst hatten konnte Milo noch das 5:2 erzielen. Am Ende hat das leider nicht für das Halbfinale gereicht.

Unser Spiel um Platz 5 bestritten wir dann gegen den TV Jahn Delmenhorst. Doch in dem Spiel gingen uns die Kräfte aus und somit verloren wir zurecht mit 2:0 und wurden 6. Platz bei unserem Wintercup.